Maritimes Windlicht

Sommer, Sonne, Sonnenschein – okay, Letzteres lässt hin und wieder auf sich warten, aber dennoch: Die Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und das heißt: zahlreiche Menschen fahren in den Urlaub. Der eine mehr, der andere weniger – trotzdem lässt sich mit ein paar wenigen Schritten ein bisschen Urlaubsfeeling in die eigenen vier Wände holen. Und das geht schon ganz leicht mit maritimer Dekoration. Dass man diese ganz einfach selbst basteln kann, möchte ich euch mit dem folgenden DIY zeigen, das im Rahmen der wunderbaren #kreativundmeer Challenge auf Instagram vor wenigen Wochen entstanden ist. Denn aus nur wenigen Materialien ist ein tolles maritimes Windlicht entstanden.

Du brauchst:

  • ein altes Glas / Einmachglas / …
  • ein Teelicht
  • Steine (egal ob vom letzten Strandausflug oder aus dem Dekoladen)
  • Washi-Tape
  • Deko-Band

Anleitung:

Es ist wirklich einfach, ein individuelles maritimes Windlicht zu basteln. Ich habe dafür ein altes Einmachglas verwendet. Einfach auswaschen, das Ettikett abmachen und schon können wir es mit Dekosand füllen. Dafür habe ich welches aus dem Bastelladen verwendet. Besonders schön fand ich es, unterschiedliche Körnungsgrade zu verwenden. Deshalb habe ich die untere Hälfte des Glases mit feinen Deko-Steinen gefüllt, die obere Hälfte mit dickeren Deko-Steinen.

Damit der Übergang am Glas nicht so „hart“ ist von außen, verzieren wir die Mitte mit Deko-Band. Dafür habe ich ein dünnes Garn mehrfach herumgewickelt und dann eine Schleife gebunden. Schon steht das Grundgerüst des Windlichts!

Das i-Tüpfelchen ist das Teelicht selbst. Denn das verzieren wir noch mit ein wenig blauem Washi-Tape und geben ihm damit das gewisse Etwas. Jetzt einfach noch das Teelicht ins Dekoglas stellen und fertig ist das Windlicht mit maritimen Flair, bereit für den Einsatz bei der nächsten Gartenparty oder beim abendlichen Beisammensein auf dem Balkon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s